Überraschende Verkäufer-Besuche

Ist es unhöflich, einen unangemeldeten Außendienst-Verkäufer nicht zu empfangen?

 

 

 

 

Nein, überhaupt nicht. Es gibt auch heute noch Verkäufer, die auf gut Glück bei Kunden vorbeischauen. Ich habe vor kurzem noch einen getroffen, als ich selbst einen Firmenbesuch machte – der Verkäufer hatte jedoch kein Glück, er musste unverrichteter Dinge wieder fahren. Im Geschäftsleben gibt es – wie überall – Spielregeln. Es gilt grundsätzlich: Kein Besuch ohne Termin.

 

 

 

Wenn ein Verkäufer vor der Tür steht, der keinen Termin hat und Sie keine Zeit haben, dann empfangen Sie ihn einfach nicht. Er soll seine Visitenkarten und Verkaufsunterlagen am Empfang abgeben. Wenn er

 

interessant ist, können Sie sich immer noch mit ihm in Verbindung setzen.

 

Praxis-Tipp: Lassen Sie Verkäufer ohne Termin jedoch nicht pauschal vom Empfang abwimmeln. Vereinbaren Sie, dass Sie angerufen werden, wenn ein Verkäufer da ist. Sie können dann flexibel entscheiden, wie Sie handeln:

 

 

 

  1. Der Verkäufer soll seine Verkaufsprospekte abgeben.

  2. Sie gehen kurz persönlich hin, wenn Sie gerade Zeit haben und der Lieferant interessant erscheint.

     

    Beachten Sie: Wenn der Empfang Sie telefonisch nicht erreichen kann, muss er den Verkäufer um die Visitenkarte und die Verkaufsunterlagen bitten. Manchen unangemeldeten Lieferanten hat schon der Himmel geschickt.

     

    Was tun bei Verkäufern, die schon öfter ohne Termin empfangen wurden?

     

    Wenn Sie einen Verkäufer einmal oder bereits öfter ohne Termin getroffen haben und das zukünftig nicht mehr wollen, dann bitten Sie den Verkäufer ganz offen und direkt, ab sofort nicht mehr ohne Termin zu kommen. Kommt er danach trotzdem immer noch ohne Termin, dürfen Sie ihn nicht empfangen. Sie sagen ihm persönlich – entweder von Angesicht zu Angesicht oder telefonisch – freundlich, aber bestimmt, dass Sie keine Zeit für ihn haben. Zusätzlich erinnern Sie ihn an die getroffene Vereinbarung. Danach wird er sich an die Spielregeln halten.

    Beachten Sie: Ihre Zeit ist zu kostbar, um sie mit „Ich-war-gerade-in-der-Gegend-Besuche“ zu verschwenden.