Persönlicher Erfolg

Weshalb versagen viele persönliche Erfolgstechniken und -methoden?

 

Erfolg ist weder Glück noch Zufall – und er ist mehr als eine Technik, die man einfach anwendet. Warum hat nun der eine Erfolg und der andere nicht?

 

Zuerst ist einmal wichtig, dass Sie für sich persönlich

entscheiden, was Erfolg bedeutet. Viele Menschen definieren:

 

Erfolg = Geld, viel Geld und noch mehr Geld

 

oder

 

Erfolg = „mein Haus, mein Porsche, mein Pferd, meine Yacht, ...

 

Damit keine Missverständnisse entstehen. Es ist gegen diese Sichtweise überhaupt nichts einzuwenden, nur ist es eben eine von vielen möglichen Definitionen von „Erfolg“.

 

Es muss nicht immer das Materielle (Konsumgüter, Statussymbole,

…) sein. Was nutzt das viele Geld, wenn mit 40 Jahren durch extremes Arbeiten

die Gesundheit ruiniert oder sogar schon Schluss ist?

 

Genügend Zeit zu haben für die Dinge, die Spaß bereiten und

einem wichtig sind kann genau so gut eine Definition von „Erfolg“ sein. Und

stellen Sie sich vor, Sie hätten zusätzlich auch noch genügend Geld. Was für ...

ein Leben.

 

Erfolg haben heißt seine persönlichen Ziele setzen, anstreben und erreichen!

 

Mit anderen Worten: Sie sind erfolgreich, wenn Sie so leben können, wie SIE es wirklich möchten.

 

Das herauszufinden, bedeutet Arbeit für Sie. Was wir wirklich wollen, ist oft nicht an der Oberfläche, sondern ´schlummert in uns. Zu aller erst müssen Sie also wissen, was Sie wirklich wollen – beruflich, wie privat. Ohne klaren Kurs kommen Sie selbst mit einem

Kompass nicht weiter. Sie müssen entscheiden, festlegen, was Sie wirklich wollen.

 

Wichtig: Sie geben Ihrem Leben einen Sinn – sonst niemand!

 

Viele Erfolgstechniken funktionieren nicht oder nicht vollständig, weil sie zu oberflächlich sind und damit nicht tief genug in uns

hineinreichen. Ja es herrscht sogar ein Überfluss an Erfolgsmethoden und auf der Suche nach den Richtigen verlieren viele dann die Orientierung.

 

Um den Erfolg genießen zu können, den Sie sich wünschen, müssen Sie lernen, auf welche Art und Weise Sie mit sich selbst sprechen müssen (= innerer Dialog).

 

Wichtig: Ihre Gedanken (auch die unbewussten) formen IHRE Welt.

 

Mit anderen Worten: Für alles, was Ihnen passiert und Sie erleben, sind Sie verantwortlich (aber nicht im Sinne von schuldig sein).

 

Wenn Sie dies (noch) nicht akzeptieren können, dann haben Sie Ihre aktuelle Aufgabe gefunden, an der Sie auf dem Weg zum Erfolg arbeiten

können. Viele Menschen machen andere – den Chef, der Partner, die Kollegen, … - oder die Umstände (Herkunft, Ausbildung, Eltern,…) für ihr bisheriges Leben und die aktuelle Situation verantwortlich. Ein riesiger Irrtum!

 

Wichtig: Erfolg beginnt im Kopf (im Denken) durch das Vertrauen auf die universellen (umfassenden) Gesetze des Lebens.

 

Dazu ein altes Sprichwort aus dem Orient:

 

Willst Du das Land in Ordnung bringen,

musst Du erst die Provinzen in Ordnung bringen.

Willst Du die Provinzen in Ordnung bringen,

musst Du erst die Städte in Ordnung bringen.

Willst Du die Städte in Ordnung bringen,

musst Du erst die Familien in Ordnung bringen.

Willst Du die Familien in Ordnung bringen,

musst Du Deine eigene Familie in Ordnung bringen.

Willst Du Deine eigene Familie in Ordnung bringen,

musst Du Dich in Ordnung bringen.