10 Grundsätze für ein Lieferantenmanagement

Ein Leitbild für die Praxis mit 10 Standpunkten. Vielleicht passen diese auch zu Ihrer Einkaufsphilosophie:

 

1. Leitgedanke für ein Lieferantenmanagement

Echte Kundenorientierung beginnt bereits im Einkauf – die Folgen von geplatzten Terminen auf der Lieferantenseite in der Praxis sprechen Bände. Jeder Einkauf erwartet von seinen Lieferanten, dass diese auch gut einkaufen.

 

2. Leitgedanke für ein Lieferantenmanagement

Teuer einkaufen kann jeder – aber auch der günstigste Preis nutzt nichts, wenn das Produkt zu spät, gar nicht oder mangelhaft geliefert wird. Kostenoptimal und preiswert einkaufen – das ist die Aufgabe eines modernen Einkaufs.

 

3. Leitgedanke für ein Lieferantenmanagement

Stichwort „Lieferpartnerschaft“: Der Einkauf darf weder einen „Schmusekurs“ fahren, noch mit der „Brechstange“ einkaufen. Echte Einkaufsprofis verhandeln professionell: hart, aber trotzdem jederzeit fair, fachlich kompetent und freundlich. 

 

4. Leitgedanke für ein Lieferantenmanagement

(Ver-) Handeln heißt Geben und Nehmen. Wir brauchen keine rüden Preisdrücker, die nur dem Ruf der Firma schaden - gefragt sind in einem modernen Einkauf heute fachlich und persönlich kompetente Kosten- und Gewinnmanager im Einkauf. 

 

5. Leitgedanke für ein Lieferantenmanagement

Wir sind davon überzeugt, dass eine gute Geschäftsbeziehung nur auf der Basis gegenseitiger persönlicher Achtung und Wertschätzung gedeihen kann. Unser Motto: „Behandle einen Geschäftspartner so, wie dieser behandelt werden möchte.“

 

6. Leitgedanke für ein Lieferantenmanagement

Der Einkauf muss für Wettbewerb sorgen! Wettbewerb ist nicht nur im Sport ein außerordentlicher Antrieb zur Leistungssteigerung. Kein Sprinter läuft im Wettkampf die 100 m-Distanz alleine, kein Fußballteam fährt ohne „Ersatzbank“ zum Spiel. Warum sollte sich dann der Einkauf nur auf einen Lieferanten verlassen?

 

7. Leitgedanke für ein Lieferantenmanagement

Alle Mitarbeiter, die mit Lieferanten sprechen, müssen genauso professionell ausgebildet sein, wie die Verkäufer – schließlich sitzen sich beide in der Verhandlung gegenüber und versuchen in diesem natürlichen Spannungsfeld jeweils ihre Einkaufs- und Verkaufsziele zu erreichen.

 

8. Leitgedanke für ein Lieferantenmanagement

Eine gute Einkaufsleistung besteht immer aus mehreren Bausteinen: dem angemessenen Preis, der geforderten Qualität, der pünktlichen Lieferung, dem zusätzlichen Service und der richtigen Menge. Was nutzt der Firma ein absolut günstiger Preis, wenn später der Liefertermin platzt?

 

9. Leitgedanke für ein Lieferantenmanagement

Der Einkauf muss seine Lieferanten ständig motivieren und offensiv fordern. Nur ein aktiver Einkauf mit einer fundiert ausgebildeten Mannschaft sorgt für Höchstleistungen der Lieferanten und die Einkaufsperformance 1.-Klasse.

 

10. Leitgedanke für ein Lieferantenmanagement

Jeder Einkäufer muss die „Marktspielregeln“ sicher beherrschen. Einkaufserfolge haben nichts mit Glück oder Zufall zu tun! Für Top-Einkäufer sind Spitzenergebnisse planbar!

 

Autor: Jens Holtmann