Ohne Preisarbeit läuft nichts im modernen Einkauf

Jede Preiserhöhung ist „Gift“ für den Gewinn Ihrer Firma! Beispiel: Die durchschnittliche Preissteigerung von 2,5 % bedeutet bei einem Einkaufsvolumen von 1 Million Euro eine direkte Gewinnreduzierung von 25.000 €. Bei 10 Millionen Euro sind plus

2,5 % schon 250.000 € und bei 100 Millionen sogar 2,5 Mio. €. Bei der Einkaufspreissenkung funktioniert das Spiel andersherum - positiv für den Gewinn. 


Was jeder über Kostenstrukturanalyse wissen sollte

Es ist offensichtlich, dass Preisveränderungen einer toller Gewinnhebel für jede Verkaufs- und Einkaufsabteilung ist. Ein Profi-Einkauf beherrscht deshalb die Preisreduzierung und

Preiserhöhungsabwehr genauso gut wie Top-Verkäufer das Durchsetzen höherer Verkaufspreise.

Ohne Tools zur Kostenstrukturanalyse bleibt dem Einkauf nur das Feilschen.